SDGs – Was wollen die SDGs?


„Der Weg zur Würde bis 2030“ – Die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) als politisches Rahmenwerk von Micha Deutschland

Eine Welt ohne Armut und ein Leben in Würde für jeden: Diese große Vision steht auch hinter den Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals/SDGs), die Ende letzten Jahres von 193 Staaten der Vereinten Nationen als ein Katalog von 17 Zielen verabschiedet wurden. Diese „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ ist eine einzigartige Chance in der Geschichte der Menschheit, mit politischer Rückendeckung die Welt wirklich hin zu einem besseren Ort der Würde zu verändern.

Diese Zielsetzung mag schwindelerregend ambitioniert klingen und dabei auch noch schwer zu fassen sein – 17 Ziele sind schließlich eher schwierig auswendig zu lernen und das muss man auch nicht. Die Ziele lassen sich nämlich nochmals in 5 Hauptkategorien gliedern, dafür haben wir die Grafik der „5P‘s“ zur besseren Merkfähigkeit gestaltet und abgebildet.


Die SDGs – 17 Ziele aufgegliedert in 5 P‘s: People, Planet, Prosperity, Peace, Partnership

 

1. Keine Armut 2. Kein Hunger 3. Gute Gesundheitsversorgung
4. Hochwertige Bildung 5. Gleichstellung der Geschlechter 6. Sauberes Wasser & sanitäre Einrichtungen
7. Erneuerbare Energie 8. Gute Arbeit & wirtschaftliches Wachstum 9. Innovation & Infrastruktur
10. Reduzierte Ungleichheiten 11. Nachhaltige Städte und Gemeinden 12. Verantwortungsvoller Konsum
13. Maßnahmen zum Klimaschutz 14. Leben unter Wasser 15. Leben an Land
16. Frieden & Gerechtigkeit 17. Partnerschaften, um die Ziele zu erreichen