Die Zusagen für Entwicklungshilfe und der Haushalt 2011: Micha-Initiative fordert Politik zu mehr Engagement auf


(Berlin/Leipzig, 25.11.2010) „Steht Deutschland zu seinen Zusagen?“ Unter dieser Frage stand der Parlamentarischer Abend der christlichen Micha-Initiative an diesem Dienstag den 23. November in Berlin. Aus Anlass der bevorstehenden Verabschiedung des Bundeshaushaltes 2011 diskutierten Entwicklungs- und Haushaltspolitiker sowie der tansanische Botschafter in Deutschland vor mehr als fünfzig geladenen Gästen

Aufbruchstimmung beim 10.10.10: Weltweit 60 Millionen Christen beteiligt, in Deutschland 200 Gemeinden

 

(Leipzig, 21.10.2010) An der Aktionswoche der Micha-Initiative, die mit dem 10. Oktober begann, haben sich deutschlandweit schätzungsweise 200 Gemeinden und christliche Gruppen beteiligt. Dabei wurden  neben besonderen Gottesdiensten auch Gebets- und Fastenaktionen, Themen- und Filmabende,  Straßenaktionen sowie Diskussionen mit Politikern veranstaltet.

Erzbischof Williams bei Micha-Aktion: Leiden des Nächsten wahrnehmen


(idea, Kalkutta, 12.10.2010) Fasten kann helfen, soziale Probleme wie Armut und Hunger zu lösen. Diese Ansicht vertrat das geistliche Oberhaupt der Anglikaner, Erzbischof Rowan Williams (London), zum Auftakt einer Gebets- und Aktionswoche der internationalen evangelikalen Micha-Initiative.

Anmeldung Newsletter

Trage dich hier für den Newsletter ein.

Weltweite Micha-Aktionen zum 10.10.10: Auch nach dem UN-Gipfel an Millenniumsziele erinnern

 

(New York/Leipzig, 22.09.2010) Bis heute fand in New York der große Gipfel zu den acht Millenniumszielen statt, auf dem mehr als 140 Staats- und Regierungschefs über die Bilanz der Ziele und das weitere Vorgehen diskutiert haben. Als Antwort auf diesen Gipfel führt die internationale Micha-Initiative am 10. Oktober 2010 weltweit Gottesdienste und Aktionen durch, um an die Nachhaltigkeit der Ziele zu erinnern.

Christen sollen für die Armen Partei ergreifen


(idea, Schwäbisch Gmünd, 04.09.2010) Christen sollten für die Armen Partei ergreifen und eine „Politik des Königreiches Gottes“ betreiben. Dazu wurde bei einem Armutskongress evangelikaler Werke in Schwäbisch Gmünd aufgerufen.

Inhalt abgleichen