Anmeldung Newsletter

Trage dich hier für den Newsletter ein.

Weltweite Micha-Aktionen zum 10.10.10: Auch nach dem UN-Gipfel an Millenniumsziele erinnern

 

(New York/Leipzig, 22.09.2010) Bis heute fand in New York der große Gipfel zu den acht Millenniumszielen statt, auf dem mehr als 140 Staats- und Regierungschefs über die Bilanz der Ziele und das weitere Vorgehen diskutiert haben. Als Antwort auf diesen Gipfel führt die internationale Micha-Initiative am 10. Oktober 2010 weltweit Gottesdienste und Aktionen durch, um an die Nachhaltigkeit der Ziele zu erinnern.

Christen sollen für die Armen Partei ergreifen


(idea, Schwäbisch Gmünd, 04.09.2010) Christen sollten für die Armen Partei ergreifen und eine „Politik des Königreiches Gottes“ betreiben. Dazu wurde bei einem Armutskongress evangelikaler Werke in Schwäbisch Gmünd aufgerufen.

Das ist die Micha-Initiative

 

Die Micha-Initiative ist eine weltweite Kampagne, die Christinnen und Christen zum Engagement gegen extreme Armut und für globale Gerechtigkeit begeistern möchte. Sie engagiert sich dafür, dass die Nachhaltigkeitsziele/Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen umgesetzt werden. Bis 2030 soll weltweit Armut beseitigt werden.

 

Micha-Initiative wünscht sich stärkeres Engagement der G8-Staaten gegen Kinder- und Müttersterblichkeit

 

(Leipzig/Huntsville, 24.06.2010) Beim Gipfel der G8-Staats- und Regierungschefs, der am 25. Juni 2010 im kanadischen Huntsville beginnt, sollen die führenden Wirtschaftsnationen auch Maßnahmen zu einem stärkeren Engagement gegen Kinder- und Müttersterblichkeit beschließen. Das fordert die Micha-Initiative Deutschland gemeinsam mit Micha-Kampagnen in anderen Ländern.

10.10.10: Gebete, Daumenabdrücke und Gespräche mit Politikern


(Leipzig, 20.05.2010) Zehn Jahre nach dem Versprechen der Weltgemeinschaft bis 2015 extreme Armut zu halbieren, werden weltweit Millionen Christen den 10.10.10 zu einem besonderen Tag machen. Sie werden für Gerechtigkeit beten, ihr Versprechen für mehr Engagement mit einem Hand- oder Daumenabdruck besiegeln und in mehr als 1.000 Gesprächen führende Politiker zu entschiedenerem Handeln auffordern.

Inhalt abgleichen