Totgeschwiegene Katastrophe - jede Minute stirbt eine Mutter


(World Vision Deutschland, Friedrichsdorf, 05.03.2010) Zum Weltfrauentag ruft das Kinderhilfswerk World Vision dazu auf, Gleichberechtigung auch in den lebenswichtigen Bereichen Gesundheit und Ernährung zu verwirklichen. Auf der Strecke geblieben ist vor allem das vor 30 Jahren formulierte Vorhaben der Weltgemeinschaft, Frauen gleichberechtigten Zugang zu Gesundheitsdiensten zu verschaffen

Schuldenreport: Viele Länder nach wie vor überschuldet

 

(Kindernothilfe/erlassjahr.de, Duisburg/Düsseldorf, 17.02.2010) Zwei Tage vor dem G20-Vorbereitungsgipfel der Staats- und Regierungschefs am 22. Februar in Berlin veröffentlichen erlassjahr.de und die Kindernothilfe e.V. gemeinsam den Schuldenreport 2009.

Compassion-Studie: Was Christen über Armut denken

 

(epd, Marburg, 03.02.2010) Viele christliche Gemeinden befassen sich laut einer Studie des Kinderhilfswerks Compassion Deutschland (Marburg) zu wenig mit dem Thema Armut.

Aus der Katastrophe einen Neu-Anfang machen: Haiti entschulden!

 

(erlassjahr.de, Düsseldorf, 20.01.2010)  Das Erdbeben am 12.1.2010 hat ein Land schwer getroffen, mit dem wir eng partnerschaftlich verbunden sind. Haiti braucht jetzt unsere volle Solidarität und jede materielle Hilfe, die wir irgend aufbringen können.

Aufruf von Micha Haiti nach dem schweren Erdbeben

 

(Leipzig/Port-au-Prince, 19.01.2010) Erst am vergangenen Samstag, dem 16. Januar 2010, kam die erleichternde Nachricht: Jean-Valery Vital Herne, der Koordinator von Défi Michée Haiti, lebt. Ihm und seiner Familie geht es soweit gut. Gott sei Dank!

100 Millionen beten für Ende der Armut


(idea, London, 05.01.2010) Hohe Ziele für das Jahr 2010 setzt sich die internationale christliche Micha-Initiative. Sie engagiert sich für die Verwirklichung der Millenniums-Entwicklungsziele, die die Vereinten Nationen vor zehn Jahren beschlossen haben.

Inhalt abgleichen