Rückblick: Vernetzungstreffen 2012 "Gerechtigkeit üben"


Beim diesjährigen deutschlandweiten Vernetzungstreffen der Micha-Initiative kamen vom 20. bis 22. April 2012 über 70 interessierte und engagierte Christinnen und Christen aus Gemeinden und Lokalgruppen zusammen. Sie beschäftigten sich mit dem Spannungsfeld zwischen Anspruch und Realität eines Lebensstils für mehr Gerechtigkeit, dem Thema Finanztransparenz und der Frage, wie Christen auf das kapitalistische System antworten sollten. Als internationale Referenten waren Joel Edwards (London), Direktor der weltweiten Micha-Initiative, und Elisa Padilla (Buenos Aires), Direktorin der lateinamerikanischen Kairos-Stiftung, dabei. Markus Meinzer (Marburg), Mitarbeiter des internationalen Netzwerks für Steuergerechtigkeit, zeigte in einem eindrücklichen Vortrag, auf welche Weise Intransparenz zu weltweiter Armut beiträgt. Gastgeber für das Treffen war die Kommunität und Micha-Unterstützerin "Offensive Junger Christen" (OJC) in Reichelsheim (Odenwald).

 

Hier gibt es Mitschnitte zum Anhören und Herunterladen:

 

Elisa Padilla: „Gerechtigkeit ausüben – die Vision“
Bibelarbeit vom 21. April 2012, Übersetzung: Melanie Kleinloh

Markus Meinzer: „Licht ins Dunkel - Was hat Intrasparenz mit globaler Armut zu tun?“
Referat vom 21. April 2012

Elisa Padilla: "Gerechtigkeit leben – Erfahrungen aus Argentinien“
Workshop vom 21. April 2012

„ChristInnen und das kapitalistische System – reformieren, aussteigen, stürzen oder einfach genießen?"
Podiumsdiskussion vom 21. April 2012 mit Dr. Joel Edwards, Frank Paul, Elisa Padilla, Markus Meinzer, Moderation: Lydia Schubert, Übersetzung: Melanie Kleinloh, Fabian Kegel

Dr. Joel Edwards: „Gerechtigkeit einüben – die Realität“
Bibelarbeit vom 22. April 2012, Übersetzung: Sam Simpson

Rolf Zwick: „Gerechtigkeit üben - Amos 21,5“
Input vom 22. April 2012