Micha-Vernetzungstreffen 2019: "Wertschöpfer – Gott macht keinen Müll!"

Titelgrafik VT2019

 

Das Micha-Vernetzungstreffen vom 17. bis 19. Mai 2019 in Oldenburg



„Wertschöpfer – Gott macht keinen Müll!“

 

 

"Gott, der Samen gibt für die Aussaat und Brot zur Nahrung, wird auch euch das Saatgut geben und die Saat aufgehen lassen; er wird die Früchte eurer Gerechtigkeit wachsen lassen." (2 Kor 9,10)

 

Gott ist verschwenderisch mit Schönheit und Sinnhaftigkeit – aber er wirft nichts weg. Gott verwirft uns nicht – und genauso wenig verwirft er seine wunderbar gemachte Schöpfung. Bei Gott ist nichts "für die Tonne". Gott erschafft keinen Müll, sondern ausschließlich Leben mit Sinn und Wert: Wir sind Geschöpfe mit unteilbarer Würde und ebenso ist die Schöpfung voller Schätze und Schönheit von überzeitlichen Zeichen und voll von Wegweisern auf die Ewigkeit. Wir kommen aus einem Garten – ihn zu bewahren war unser erster Auftrag. Dieser Auftrag gilt bis heute – und bis ans Ende der Zeit. Was Gott dann mit der Welt tut, bleibt ihm überlassen. Heute aber haben wir Anteil an seiner Heilsgeschichte für die Welt. Andererseits nehmen wir wahr, dass unser Handeln große Schäden anrichtet – an Mensch und Natur. Immer mehr und immer schneller entnehmen wir Stoffe aus der Erde und achten dabei nicht auf ihre Regenerationszeiten. Kann das gut gehen? Wie leben wir heute so, dass alle davon leben können?

 

Unser Lebensstil als Gesellschaft in Deutschland lässt sich nicht verallgemeinern: Wenn alle so leben würden wie wir, dann bräuchten wir drei Erden, um diesen Verbrauch abzudecken.

Wie kann das gehen: das Leben so zu leben, dass die Ressourcen der Welt für alle Menschen gerecht eingesetzt werden? Wie sind wir selbst als Wertschöpfer und Wertschätzer unterwegs?

Wie sieht ein Lebensstil aus, der es allen Menschen ermöglicht die Fülle Gottes zu erleben – körperlich, geistig und seelisch?

Wo setzen wir an für Veränderungen, die einen Unterschied machen: für uns ganz persönlich und für Menschen in weit entfernten Teilen der Welt?

 Diesen Fragen stellen wir uns. Den Antworten wollen wir gemeinsam auf die Spur kommen.

 

Beim Micha-Vernetzungstreffen 2019 begeben wir uns gemeinsam auf die Suche nach „der anderen Art zu leben“. Wir wollen dem nachgehen, was es heißt, Jesus nachzufolgen in einer Gesellschaft, in der heute der Warenwert mehr zählt als der wahre Wert des Menschseins.

Wenn Du Abstand brauchst von der Oberflächlichkeit der Werbeanzeigen und Produktplatzierungen, wenn Du deinen Puls mal wieder andocken willst an den Herzschlag Gottes für die Welt – und abkoppeln vom „Höher, Schneller, Weiter“ des schnelllebigen Alltags, dann bist du bei uns einfach genau richtig!

 

Wir dürfen uns dabei freuen auf:

  • lebhafte Diskussionen mit spannenden Gästen
  • informative Impulse, ermutigenden Austausch und bewegende Gemeinschaft
  • inspirierende Anbetung und Zeiten der gemeinsamen Besinnung
  • hilfreiche Tipps für verändertes Handeln im Alltag

 

Das Leben ist einfach zu wertvoll, um es der Wegwerf-Mentalität zu überlassen. Lasst uns gemeinsam entdecken, wie wertschätzend und wertschöpfend sich das Leben in Nachfolge für die Welt auswirken kann!

 


Das Micha-Vernetzungstreffen:

Scheibenwischer für die Seele und Herzschrittmacher für Ohnmachtserstarrte.

Die Welt braucht neue Hobbys: Schwarzmalerei und "Kopf-in-den-Sand"-Seminare verlieren zunehmend ihren Reiz.

Deshalb legen wir bei Micha zur Pessimismus-Prophylaxe ans Herz: die Teilnahme am legendären Micha-Vernetzungstreffen.

Dieses Jahr öffnen wir zum Thema Konsum und Kirche Tür und Tor vom 17.-19. Mai in Oldenburg.



Die Hauptreferent*innen
 

Profilbild Niko Paech

Prof. Dr. Niko Paech

Wirtschaftswissenschaftler, Postwachstumsökonom sowie Buchautor; außerpanmäßiger Professor am Lehrstuhl für Plurale Ökonomik an der Universität Siegen

 

Profilbild Canan Barski

Canan Barski

Nachhaltigkeitsgeographin, die als Eine Welt-Promotorin des Ökumenischen Zentrum Oldenburg e.V. die Menschen in der Region für Fairen Handel und global gerechte Landwirtschaft begeistert und vernetzt.

 

Profilbild Andreas Rauhut

Prof. Dr. Andreas Rauhut

Theologe, Ethiker und Professor für Praktische Theologie am Theologischen Studienzentrum Berlin (TSB).

 

Profilbild Axel Bruns

Axel Bruns

Masterabschluss zu nachhaltigem Wirtschaften, Mitglied der Fairtrade-Town Steuerungsgruppe "Oldenburg handelt fair"

 

 

 

Stefanie Linner

Koordinatorin Micha Deutschland e.V.,

Politologin und ausgebildete Sprecherin

Manuel Steinhoff

Bassist, Songwriter und Produzent

 


Künstlerteam

Ein großartiges Team von Künstler/innen verschiedener Genres umrahmt und bereichert unser Wochenende. Freut euch mit uns auf: die Musiker und Künstler Manuel Steinhoff, Marco Michalzik und andere großartig kreative Schöpfer-Menschen!


Kinder auf dem Vernetzungstreffen

Kinder sind grundsätzlich herzlich Willkommen! Für Eltern mit Kindern im Krabbelalter steht ein extra Raum in der Gemeinde zur Verfügung, in dem über Lautsprecher das Programm mitverfolgt werden kann. Wer Bedarf an einer Kinderbetreuung für ältere Kinder hat, kann dies bei der Anmeldung angeben.


Barrierefreiheit auf dem Vernetzungstreffen

Die Räume der Kreuzkirche Oldenburg sind barrierefrei. 


Kompakt-Infos


Ort: Die wunderbare Kreuzkirche Oldenburg/Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Oldenburg (Baptisten) : Eichenstraße 15, 26131 Oldenburg

 

Beginn: Freitag, 17. Mai 2019, 17:00 Uhr / Ende: Sonntag 19. Mai 2019, 15:00 Uhr

 

Unterkunft: Neben den Massenquartieren auf dem Gelände (Duschen sind vorhanden) stehen auch Privatunterkünfte in begrenzter Zahl zur Verfügung. Je früher die Anmeldung, desto größer die Wahrscheinlichkeit, ein solches Quartier zu bekommen. Wer diese Angebote nicht annehmen möchte, wird gebeten, sich selbst eine Unterkunft zu suchen.

 

Verpflegung: Die Verköstigung des Wochenendes wird komplett vegetarisch, bio und ökofair sein. Falls ihr darüberhinaus andere Lebensmittelunverträglichkeiten habt, gebt diese bitte bei der Anmeldung unter Anmerkungen an.

 

Preise*: 

 


  Anmeldung bis 01. Mai 2019
Verdiener*in
70,00 Euro
Nicht- und Geringverdiener*in
50,00 Euro
Tagesgast (Samstag)
  40,00 Euro

*Die Preise sind reine "Grundpreise" und gelten nur für die Übernachtungsoptionen "Massenquartier" und "Privatunterbringung".

 

Einige Tage nach der Anmeldung erhaltet ihr eine Rechnung über den Teilnehmendenbeitrag per Email (bitte ggf. Spam-Ordner prüfen). Mit dem Zahlungseingang gilt die Anmeldung als vollständig abgeschlossen.

 

Eure Teilnahme aber nicht an der Teilnahmegebühr scheitern. Bei Anliegen dazu meldet euch bitte unter info@micha-deutschland.de

 

Wenn ihr anderen Menschen, die den Teilnehmendenbeitrag nicht leisten können, oder das Vernetzungstreffen im Allgemeinen unterstützten möchtet, seid ihr herzlich eingeladen, eine Spende zu überweisen. Solltet ihr einen Soli-Beitrag mit eurer Rechnung überweisen, bitte unbedingt im Verwendungszweck die Rechnungsnummer und "plus Spende VT 2018" angeben. Vielen Dank.

 

Anmeldeschluss ist der 01. Mai 2019


Werbung

>> Titelbild für Facebook [JPG]

>> Flyer zum Herunterladen

 

 


Anmeldung

Kinderbetreuung

Du möchtest gerne dein(e) Kinde(r) mitbringen? Ihr seid uns herzlich Willkommen!

Für eine Kinderbetreuung während der Plenumsveranstaltungen ist gesorgt.

Trag bitte unter Anmerkungen das Alter ein.